Anmelden
25.09.2020Junioren C

Vollgas an der Heimrunde

UHC Nuglar United - UHC Frenkendorf-Füllinsdorf 20:2

Im ersten Spiel stand das Duell gegen Frenkendorf an. Wir wussten, dass unter normalen Umständen ein hoher Sieg herausschauen wird. So war es dann auch. Nuglar konnte es sich leisten, jeweils einen starken Spieler pausieren zu lassen und so mit drei Blöcken anzugreifen. Stetig konnte das Score erhöht werden, teils mit sehr schön herausgespielten Kombinationen. Gut war auch: Von Anfang an waren die Spieler wach und bereit.

UHC Nuglar United - Griffins Muttenz-Pratteln 17:4

Gegen Muttenz wartete ein Gegner, der mehr Gegenwehr leisten wird. Dachten wir zumindest. Die teilweise grossen Spieler von Muttenz glänzten vorwiegend mit Einzelaktionen und waren so meist gut zu verteidigen. Nuglar hatte etwas mehr Mühe als gegen Frenkendorf und bekam auch ein paar Mal aufgezeigt, dass die eigene Defensive noch deutlich Potential nach oben hat, insgesamt war man aber auch im zweiten Spiel klar überlegen und gewann am Ende deutlich.

Fazit

Nuglar hat einen sehr guten Start erwischt und grüsst von Platz 1. Beide Spiele konnten souverän für sich entschieden werden. Es ist aber zu früh, um eine Progrose für den weiteren Saisonverlauf zu machen. Was augenfällig war: Viele Teams sind im Vergleich zu den Vorjahren entweder dezimiert oder gar nicht mehr am Start. Dazu gehören Basel United, TV Oberwil, Unihockey Fricktal oder Olten Zofingen. Grund dafür ist die neue U14-Meisterschaft auf dem Grossfeld, bei der diese Teams antreten.