Anmelden
21.11.2021Herren 1

Umkämpftes Ende der Hinrunde

UHC Nuglar United – UHC Kappelen (6:6)

Die letzte Partie der Rückrunde war ein wahrer Kracher. Mit Kappelen warte ein Gegner, der auch um die Spitzenpositionen in der Meisterschaft mitspielt. Nuglar wollte unbedingt den Vorsprung auf den Drittplatzierten aus Kappelen halten und ausbauen. So könnte man denn zweiten Platz weiter festigen und die Spitze im Blick halten.

Die Devise war klar: Ballbesitz und eine solide Defensive. Genau dies war dann auch auf dem Spielfeld zu sehen. Der Ball wurde gekonnt in den eigenen Reihen gehalten und man fand schnell den Rhythmus. Nach einem kurzen Abtasten zog Nuglar das Tempo an und konnte in Führung gehen. Mit der Führung im Rücken konnte man weiter befreit nach vorne spielen und die weiteren Treffer suchen. Dies gelang ausgezeichnet und man vermochte vier Treffer bis zur Halbzeit erzielen. Hinten hielt man den Kasten dicht. Man war genau da, wo man sein wollte.

Die Pause war aber dann zu einem etwas ungünstigen Zeitpunkt angebrochen. Der so gute Rhythmus aus dem ersten Durchgang wurde gebrochen. Der Ball war nun mehrheitlich in den Reihen von Kappelen. Mit einem Doppelschlag kurz nach der Pause meldeten sich die Berner zurück. Es folgte ein hin und her auf Augenhöhe. Kappelen konnte sich je länger, je mehr durchsetzen und glich folglich aus. Gut zehn Minuten vor Schluss wurde die Partie ausgeglichen und alles war wieder offen.

Das Spiel konnte nun auf beide Seiten kippen. Die Schwarzbuben fingen sich wieder und konnten sich ihrerseits in Führung schiessen. Doch Kappelen glich mit vier Feldspielern wieder aus. Kurze Zeit später konnte Nuglar aber wieder die Führung übernehmen und hatte kurze Zeit später sogar die Entscheidung in den eigenen Händen, doch nur die Latte wurde getroffen. So verblieben einige Sekunden und die wurden von Kapplen genutzt, um die Partie erneut auszugleichen.

Dies war der Schlusspunkt der spannenden und umkämpften Partie. Nuglar konnte mit dem einen Punkt nicht zufrieden sein. Gerade nach der Performance in der ersten Halbzeit wäre in diesem Spiel mehr möglich gewesen. Doch es half nichts und so hakte man das Spiel ab und fokussierte sich auf die Rückrunde!

 

 

UHC Nuglar United – UHC Flamatt-Sense (13:2)

Die Pause nach dem kräftezerrenden Spiel gegen Kappelen wurde genutzt, um die Reserven wieder zu füllen. Der Start in die Rückrunde sollte unbedingt klappen und zwei Punkte sollten her.

Mit viel Elan startete man in die Partie. Es dauerte nicht lange, bis man die Führung übernahm und nicht mehr hergab. In der ersten Halbzeit hielt man den Ball gekonnt in den Reihen und war äusserst effizient in der Chancenauswertung. Bis zur Pause konnte man die Führung konstant ausbauen und führte so 6:1.

Auch im zweiten Durchgang machte man im ähnlichen Stil weiter. Die Basis bildete weiterhin die starke Verteidigung. So liess man hinten gar nichts anbrennen und konnte weiter munter nach vorne spielen. Alle Blöcke vermochten zu überzeugen und konnten etwas zum Resultat beitragen. Die Stimmung war gut und dies spiegelte sich auch auf dem Spielfeld. Nach einer starken Leistung siegte man schlussendlich mit 13:2. Der Start in die Rückrunde ist geglückt.