Anmelden
03.10.2021Herren 1

Ein sportliches Wochenende in drei Akten

Erster Akt, Auftakt im Ligacup: Racoons Herzogenbuchsee II - UHC Nuglar United 6:21

Am Samstagnachmittag durften die Schwarzbuben erstmals in dieser Saison im Ligacup eingreifen. Der Cupfinal ist auch in diesem Jahr das grosse Ziel. Daher erstaunt es nicht, dass eine motivierte Truppe den Weg auf Herzogenbuchsee auf sich nahm. Da am Sonntag bereits die nächste Meisterschaftsrunde  auf dem Programm stand, reiste ein breites Team mit viel Junioren an.

Im ersten Drittel starte man mit den gewohnten Stammkräften. Das Ziel war es bereits am Anfang den Unterschied zu machen und anschliessend den Junioren möglichst viel Spielzeit geben zu können. Dieses Ziel erreichte man. Konnte man mit einer soliden Führung von 11:1 in die erste Pause gehen.

In der Pause wurden dann bereits ersten Auswechslungen getätigt und einige Stammspieler durften sich über eine Pause erfreuen. Doch von diesem Wechsel war auf dem Spielfeld nichts zu sehen. Die Junioren vermochten zu überzeugen und konnten das Niveau weiterziehen.

Man war weiterhin auf dem richtigen Weg. So konnte man sogar im letzten Drittel nochmals rotieren und den Junioren weitere Spielminuten geben. Es war ein erfolgreicher Auftritt, den man mit einem 21:6 Sieg beendete. Die erste Hürde im Cup wurde bewältigt und der Fokus konnte auf die Heimrunde vom nächsten Tag gelegt werden.

 

Zweiter Akt, Spitzenspiel an der Heimrunde: UHC Nuglar United – Floorball Köniz (5:10)

An der Heimrunde kam es zum ersten Härtetest der Saison. Mit Floorball Köniz warte auf Nuglar ein starker Gegner. Der Spielstil von Köniz lag Nuglar in den vergangenen Jahren nicht und man verlor die letzten Begegnungen. An der Heimrunde sollte diese Negativserie endlich durchbrochen werden und ein Sieg sollte her!

Der Start in die Partie war durchaus überzeugend. Die vorgegebene Taktik wurde umgesetzt und man konnte sogleich in Führung gehen. Leider konnte Köniz das bereits hohe Niveau nochmals erhöhen und konnte im Anschluss ausgleichen und sogar in Führung gehen. Bis zur Pause konnte Nuglar nicht mehr reagieren und man musste einen Rückstand zur Pause hinnehmen.

In der Pause wurden die Blöcke etwas umgestellt. Das Ziel war es, den Rückstand zu verkürzen oder und dann das Spiel auszugleichen. In den ersten 90 Sekunden konnte man gleich zwei Treffer erzielen und die Motivation stieg enorm. Doch die Ernüchterung kam sogleich. Köniz liess sich nicht beirren und schoss postwendend wieder zwei Tore.

Die letzte Hoffnung lag im 4 gegen 3. Die vier Schwarzbuben suchten den Zug auf das Tor, doch die Wand vor dem könizer Tor war einfach zu massiv und man konnte nicht mehr verkürzen. Die erste Partie an der Heimrunde ging nach einem umkämpften Spiel mit 5:10 verloren.

 

Dritter Akt, ein Sieg zum Abschluss: UHC Nuglar United - UHC Jongny (6:3)

Nach dem Spiel gegen Köniz sollten nun gegen Jongny die ersten Punkte des Tages her. Aufgrund von hohem Stau auf der Autobahn, musste man etwas länger auf den Gegner warten. Doch man liess sich davon nicht aus der Ruhe bringen und fokussierte sich voll und ganz auf das Spiel.

Der Start war etwas verhalten. Die Defensive stand gut, doch der Zug nach vorne fehlte etwas. Nach gut zehn Minuten wurde endlich das Eis endlich gebrochen und man konnte das erste Tor der Partie erzielen. Jongny erhöhte den Druck und das Auslösen fiel Nuglar nun noch schwerer. Bis zur Pause fand man kein optimales Rezept und man führte lediglich mit 2:1.

Für die zweite Halbzeit wollte man nochmals mindestens zwei Gänge nach oben schalten. Dies gelang schlussendlich auch. Die Auslösungen wurden genauer und der Zug aufs gegnerische Tor war besser. Folglich konnte die Führung ausgebaut und bis zum Schluss verwaltet werden.

Es war kein glamouröser Auftritt des Fanionteam. Doch am Ende des Tages zählt der Sieg. Die zwei Punkte nimmt man gerne mit. In der Tabelle ist man nach wie vor vorne mit dabei. Nun gilt es die gute Position zu halten und im besten Fall weiter nach vorne zu preschen.

Das ganze Team bedankt sich bei all den treuen Fans, die zahlreich erschienen sind. Es war toll wieder vor euch spielen zu dürfen!