Anmelden
10.11.2019Junioren B

4 Punkte und 55 Tore

Für die zwei letzten Spiele der Hinrunde warteten zwei Gegner auf uns, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Im Spiel eins wartete Frenkendorf, welche bis jetzt ausnahmslos alle Spiele gewonnen hatten und die Tabelle anführte. Danach spielten wir gegen Nunnigen, die bis jetzt noch keine Partie gewinnen konnten.

UHC Nuglar United vs. UHC Frenkendorf-Füllinsdorf 5:4 (2:2)

Wir wollten diese Partie unbedingt gewinnen, eine Niederlage hätte bereits eine Vorentscheidung der Meisterschaft bedeutet. Denn der dadurch entstandene Rückstand von 4 Punkten, wäre nur schwer aufzuholen gewesen.

Doch wir starten nur träge in die Partie, vor allem von unserer sonst hervorragenden Offensive war nur wenig zu sehen. So waren es die Gegner, die als erstes einen Torerfolg feiern konnten. Vorne kamen wir im weiteren Verlauf der Halbzeit weiterhin nur zu wenig Chancen, verwerteten jedoch zwei davon. Weil auch Frenkendorf noch ein Tor schoss, ging es beim Stand von 2:2 in die Pause.

Gleich zum Beginn der zweiten Hälfte kassierten wir einen Gegentreffer. Wir rappelten uns jedoch auf und gingen mit 4:3 in Führung. Die Partie wurde zunehmend härter und die Stimmung angespannt. Wir wollten uns zehn Minuten vor Schluss nicht auf dieser hauchdünnen Führung ausruhen und versuchten energisch den entscheidenden Treffer zu erzielen. Dies gelang uns nicht und Frenkendorf glich fünf Minuten vor Schluss aus. Weil wir dringend einen Sieg brauchten, nahmen wir den Torhüter aus dem Spiel. Die Nerven lagen nicht nur bei den Trainern blank. Auch den Zuschauern und den Spielern auf der Bank war die Anspannung deutlich anzumerken. Einzig die vier Spieler auf dem Feld blieben cool, sie kombinierten hervorragend und ballsicher. Zwei Minuten vor Schluss war es Thanh, welcher uns erlöste und den 5:4 Führungstreffer schoss. Die letzten zwei Minuten der Partie spielten wir souverän herunter und gewannen dadurch mit einem hauchdünnen Vorsprung.

UHC Nuglar United vs. TV Nunnigen 50:1 (17:0)

Nein, das ist kein Schreibfehler. Wir gewannen die zweite Partie mit 49 Toren Differenz. Weil wir mit Frenkendorf punktegleich auf dem ersten Rang sind, war der Ansporn so viele Treffer wie nur möglich zu erzielen sehr gross.

Fazit:

Der Sieg gegen Frenkendorf und das Schützenfest gegen Nunnigen haben uns auf den obersten Tabellenrang gebracht. Diesen gilt es nun in der zweiten Saisonhälfte zu verteidigen.

WhatsApp Image 2019-11-14 at 14.58.43.jpegWhatsApp Image 2019-11-14 at 14.58.41.jpegWhatsApp Image 2019-11-14 at 14.58.42.jpeg