Anmelden
04.03.2018Junioren B

2 Spiele, ein wenig Geknorzte und das erreichte Ziel „ 4 Punkte“

Um eine eher ungewohnte Zeit machte sich das Junioren B Team ohne jegliche Unterstützung unserer Junioren C, ausser Goalie Jäggi, auf den Weg nach Reinach BL. Man wusste es werden keine Spiele, welche man mit viel Kampf bestreiten muss, da mit Nunningen und Sissach zwei Teams warteten, welche unter uns in der Tabelle stehen. Was jedoch nichts heissen muss.

 

Uhc Nuglar United gegen TV Nunningen 19:3

Das Spiel gegen Nunningen ist kurz erzählt. Wir haben Zeitweise hervorragendes Unihockey gezeigt, mit Spielzügen welche sehr schön mitanzusehen waren. Jedoch war man dafür in der Defensive nicht mehr so wach und rannte in Konter, welche durch unsere 2 Torhüter souverän gestoppt wurden, aber eben, manchmal geht es trotzdem schief und somit waren die 3 Tore der Gegner erklärt. Jedoch war der Sieg zu keiner Zeit auf der Kippe. Die ersten 2 Punkte waren somit Sack. Mit der Ansprache am Ende des Spiels wurde nochmals klar gemacht, dass so eine Defensive Leistung gegen Sissach vielleicht nicht reichen kann.

 

Uhc Nuglar United gegen TV Wild Dogs Sissach 14:5

Das Spiel gegen Sissach war wie erwartet ein extrem schwieriges Spiel, denn die Sissacher waren so ziemlich jedem Gegner gefährlich, was sich nicht an dem Endstand erkennen lässt, nein die Jungs von Sissach haben gute Chancen verwerten diese nicht und brechen in den letzten 10 Minuten ein. Aus diesem Grund war man gefasst, da das Hinspiel ein wenig knapp ausgefallen ist. Das Trainerduo sprach nochmals die wichtigsten Punkte an und motivierte das Team nochmals. Der Anpfiff erfolgte, jedoch war kein die Motivation und die Spielweise weg. Man lief nur in Konter und liess sich jedesmal überrennen. Das erste Tor für Sissach, das Time-out für Nuglar. Die Trainer machten in strengen aber klaren Worten nochmals klar, wenn das so weiter geht, verlieren wir diese 2 wichtigen Punkte noch. Die Spieler wieder auf dem Feld und die Spielweise und Motivation waren schon eine andere. Jedoch stützte das Team erneut ein und Fehler im Aufbau, die Passgenauigkeit die Schüsse auf resp. neben das Tor. Alles war durcheinander, die Köpfe waren tief nach unten gerichtet, nicht wegen dem Pausenstand sondern wegen der eigenen Leistung am. Die Trainer erwähnten nicht viel zum Pausentee, das Team solle sich selber wieder ein wenig finden und man hat gespürt, dass es was gebracht hat. Die Spielweise wurde von jedem einzelnen angepasst und somit konnte man Souveräne 33 Tore schiessen und knapp 8 Tore erhalten.

Fazit:

Die Offensive spricht für sich, nur noch an der Defensive müssen wir sicher bis nächste Runde nochmals arbeiten, damit man eine Chance gegen den Tabellenführer Bubendorf haben möchte. Die Spiele waren eher ein wenig schwierig für das Team Jedoch kann man sagen ein gelungener Sonntag, mit 4 Punkten. Ein super Sonntag zogen unsere Torhüter Thy und Andrin ein, welche beide Spiele unser Team mit „Big Saves“ und dem nötigen Rückhalt im Spiel gehalten haben.