Anmelden
09.02.2020Herren 3.Liga

Mit toller Leistungssteigerung zu vier verdienten Punkten

Total begeistert und voller Freude machten wir uns an diesem schönen Sonntagmorgen auf den Weg nach Moutier. Total begeistert und voller Freude - natürlich nicht, denn eine Besammlung um 7:00 ist an einem gewöhnlichen Sonntag schlicht unzumutbar.

Nein, Spass beiseite - Einigermassen wach traten wir also eine Reise an, welche uns viele Kilometer westwärts führte - In das Land des UC Moutier.

 

UHC Nuglar United ll vs. UHC Basel United ll   11:9 (4:4)

Wir starteten erstaunlich explosiv in den ersten Match, gegen einen Gegner, welcher uns in der Hinrunde ein Unentschieden abzuluchsen vermochte. Schon bald lagen wir mit ein paar Längen vorne und bis dahin sah alles relativ kontrolliert aus. Jedoch luden wir den Gegner durch teilweise selbstverschuldete Fehler grosszügig zu Erfolgserlebnissen ein. Andererseits liessen wir (zu) viele gute Chancen liegen, was ihnen gehörig Luft gab, um das Score zur Pause auszugleichen. 

Die Halbzeitunterbrechung kam daher gerade richtig, um noch ein paar Abstimmungen vorzunehmen.

Verbessert gingen wir also in den zweiten Umgang und rissen das Zepter wieder an uns. Es blieb jedoch weiterhin knapp. Wir erzielten auch noch ein Eigentor und so konnten wir uns nie mit mehr als zwei Toren Unterschied absetzen. Gegen Ende kassierten wir auch noch eine kuriose Zweiminutenstrafe.

Wer jetzt aber davon ausgeht, dass das uns das Genick brechen würde, liegt klar daneben. Zwei Shorthander erzielten wir und Basel buchte zwar den Powerplaytreffer, aber diese Rechnung endet mit einem +1 für uns. Als dann auch noch der Emptynetter zu unseren Gunsten fiel, war das Spiel entschieden.

So konnten wir zwei verdiente Punkte unser Eigen nennen.

 

UHC Nuglar United ll vs. TV Wild Dogs Sissach ll   15:7 (6:5)

Im nächsten Spiel trafen wir auf ein paar altbekannte Gesichter, was uns zusätzlich Motivation gab. Die erste Hälfte lässt sich etwa gleich beschreiben, wie die aus dem ersten Spiel. Wir bestimmten das Geschehen über weite Strecken, mussten aber kurz vor dem Pausentee unsere klare Führung wieder hergeben. Jedoch schafften wir es, eine knappe Eintoreführung über die Zeit zu retten.

Wieder war eine Leistungssteigerung gefragt. Diese zeigten wir dann auch sogleich und schalteten hoch. Das horrende Tempo, welches wir anschlugen, konnte die Sissacher nicht mehr mitgehen. Wir setzten zur Kür an und schossen anschliessend Tor um Tor. Was wiederum bedeutete, dass wir den zweiten Teil des Spiels mit 9:2 für uns entscheiden konnten.

Fazit

Positiv darf sicher festgehalten werden, dass wir uns nie komplett aus dem Konzept bringen liessen und bis zum Schluss aufopfernd kämpften. Jedoch muss erreicht werden, dass wir noch mehr Konstanz an den Tag legen. Damit wir Spiele von A bis Z souverän herunterspielen können. Ebenso wäre es nützlich die Chancenauswertung zu erhöhen.

Weiter geht es am 8. März, wo wir gegen Laupersdorf (09:00) und Oftringen (10:50) die Tabellenführung festigen wollen. Daher geht der Appell an die treuen Fans uns auch an diesem Sonntag zu unterstützen. Die Spiele finden in der Sporthalle Sappeten in Bubendorf statt.

 

#borntofight

 

5a1de770-cc61-4b7e-a5ca-4a3df1b6584f.JPG56bbf8a3-dbc2-4ee7-9d10-bdfd1e7ccc5e.JPG69af7a92-f1b9-42b7-8486-cbf0c62ab557.JPG0d18b8b2-6cbb-4e88-96e1-8b6349cc0cea.JPGa13298cc-4c15-4b2e-b4a3-3a1c3ae03e75.JPGf683ce29-0821-4d3a-b782-084178fa21ab.JPGb29555ec-d48f-480e-9cf0-c03eeb016560.JPGfc1073a1-7364-426b-a6dd-c07381e7b518.JPG